Auf die Räder fertig los. Hausrat oder Fahrradversicherung?

Bei den meisten Hausratversicherungen ist das Fahrrad insbesondere gegen Einbruchdiebstahl versichert. Das heißt, wenn das Rad aus einem geschlossenen Raum (Keller, Schuppen, Garage) gestohlen wird. Ob und wie das Bike auch im öffentlichen Raum abgesichert ist, ist den Bedingungen der Hausratpolice zu entnehmen. Mitunter bestehen zeitliche Beschränkungen oder Höchstgrenzen. Hinterlässt der Fahrradschutz innerhalb der Hausratversicherung Lücken, könnte eine spezielle Fahrradversicherung sinnvoll sein. Vor allem höherwertige Bikes können darüber ausreichend abgesichert werden, gute Policen übernehmen zusätzlich die Kosten für den Austausch von Verschleißteilen, Schäden durch einen Unfall und Sturz.

Für E-Bikes wichtig: Neuere Fahrradpolicen bieten oft einen umfangreicheren Schutz für den Akku (Verschleiß, Diebstahl, Defekte) und die technischen Teile (Bordcomputer).


Mache es dir schön?

Corona sorgt für einen wahren Boom im Bauhandwerk, das sogenannte „Cocooning“ liegt im Trend – also der Wunsch, es sich zu Hause schön zu machen. Wer bei der Verschönerung der eigenen vier Wände auch auf Energieeffizienz achtet, kann seit Beginn des Monats von neuen und verbesserten Förderprogrammen profitieren.

Einen ersten Überblick über die Fördermöglichkeiten für energetische Sanierung gibt’s hier: https://bit.ly/energ_sanierung

Du möchtest wissen wie eine passende Finanzierung deines Vorhabens aussehen könnte? 

Hier zur unverbindlichen Anfrage >>>

 

Mopedschilder ab März 2022

Aus blau wird grün Jedes Jahr wechselt die Farbe der Versicherungskennzeichen für Mofas, Mopeds und E-Scooter. Ab 1. März 2022 dürfen Sie dann nur noch mit den neuen, grünen Kennzeichen unterwegs sein. Diese decken die notwendige Kfz-Haftpflichtversicherung ab. Wer will kann eine Teilkasko hinzubuchen. 

Welche Fahrzeuge müssen versichert werden?

Mopeds, Mofas, Quads & Trikes (bis 50ccm und 45 km/h), DDR-Modelle bis 60 km/h, wenn sie schon vor 3/1992 versichert waren

E-Roller bis 45 km/h

E-Scooter (bis 20 km/h)

S-Pedelecs, E-Bikes (mit Tretunterstützung bei über 25 km/h oder einer tretunabhängigen Motorunterstützung bis max. 45 km/h)

Microcar (bis 45 km/h)

Krankenfahrstühle

E-Scooter & Segway benötigen eine Versicherungsplakette

Hier vergleichen und Schild erhalten>>>

Den nächsten Urlaub schon im Kopf???

Urlaub und kulinarische Genüsse – das gehört für viele einfach zusammen. Da kann es schon schwierig sein, Maß zu halten. Noch schwieriger ist das Reisen für Diabetiker.

Die Deutsche Diabetes Stiftung informiert hier über Versorgungsoptionen, die auch Diabetikern Reisen in ferne Länder ermöglichen: https://bit.ly/diabetes_reisen.

Für alle ein Must-have:

 Reisekranken, Reiserücktritt, Reiseabbruch

 

inkl. Schutz bei Coronaerkrankung !!!

Welchen Schutz bietet welche Versicherung lesen sie hier, sowie passenden Schutz selbst zusammen stellen.

 



Ist Dein Erspartes im Zinstief???

Du möchtest Dein Ersparnisse lieber rentabel investieren anstatt ohne Zinsen zu sparen? Partizipiere wie ein Profi an den Chancen der weltweiten Kapitalmärkte – kostengünstig und kompetent gemanagt von der DWS. Ich bin davon überzeugt:
In 3 Schritten zu Deiner Geldanlage Starte hier deinen Investfinder oder schau dir erst das Erklärvideo an Klick hier >>>>


Selbstbestimmt leben mit einer Vorsorgevollmacht, Betreuungs u. Patienten-verfügung, Unternehmervollmacht: 

 

Hierzulande hat jeder das Recht, seine eigenen Angelegenheiten frei und ohne die Einmischung anderer zu regeln. Aber nicht jeder ist dazu in der Lage. Krankheit, ein plötzlicher Unfall oder körperlicher wie auch geistiger Kräfteverfall können uns daran hindern, wichtige Entscheidungen zu treffen und durchzusetzen. Das Betreuungsrecht regelt, wer Entscheidungen für uns treffen darf, wenn wir selbst nicht dazu in der Lage sind. Das könnten auch völlig fremde Personen sein. >>> hier weiter lesen

 

Auch dieses Jahr kommt ein Sommer und damit kommt auch wieder die Zeit der Unwetter.

 

Nicht alle Gegenstände im Garten oder am Gebäude sind versichert. 

Stellen Bäume auf dem Grundstück eine Gefahr dar? Was wenn das Trampolin oder die Gartenmöbel von einer Sturmböhe erwischt werden? Wie sieht es mit Abflüssen von Balkon und Terrasse aus? Generell gilt: Vorsorge ist der beste Schutz. Mit bereits wenigen Maßnahmen können viele Schäden vermieden werden. Wertvolle Tipps, Informationen wie das geht und einen kostenfreien Naturgefahrencheck vom GDV  bekommen Sie hier >>>>

7 Renten-Fragen für junge Menschen

Noch liegen Rente und Ruhestand in weiter Ferne? Finanzplanung ist langweilig? Vorsicht! Wer auf rosige Aussichten hofft, sollte am besten bereits in frühen Jahren mit der Altersvorsorge beginnen.

Das größte Problem ist nicht etwa zu denken, dass man jetzt vielleicht kein Geld dafür hat, noch gar nicht weiß wie lange man arbeiten muss, oder möglicherweise man noch lebt. Sondern das "Nichts wissen und nichts tun". Sind die Jahre erst einmal vergangen, lässt sich die Zeit nicht mehr zurück drehen und es kommt zum Spruch "Hätte, hätte ....................!!!!!!!

Der GDV beantwortet die sieben wichtigsten Fragen, die sich gerade junge Menschen zum Thema Rente stellen sollten:

Weiter lesen>>>>>>